LAG Wachau-Dunkelsteinerwald

Grundlage der Finanzierung der Regionalentwicklungs-arbeit ist seit 2002 das europäische Programm Leader. Dabei geht es um innovative und pilothafte Projektarbeit im Ländlichen Raum.

Von 2002 bis 2007 arbeiteten 12 Wachaugemeinden sowie die Stadt Krems als Partner der Strategie in der LEADER+-Region (kurz LAG = Lokale Aktionsgemeinschaft) Weltkulturerbe Wachau zusammen.

Im Dezember 2007 wurde die Leader-Region Wachau-Dunkelsteinerwald anerkannt. Mit der Kleinregion Dunkelsteinerwald sowie der Stadt Krems als Vollmitglied erweiterte sich die LAG von 13 auf 18 Gemeinden. Diese LAG läuft im Frühjahr 2015 aus.

Aktuell bewerben sich 17 dieser 18 Gemeinden um eine weitere Anerkennung als Leader-Region bis 2022.

Informationen zur Arbeit der Leader-Region Wachau-Dunkelsteinerwald finden Sie hier:

Leader-Region Wachau-Dunkelsteinerwald


 



LEADER+-Projekt Kraftweg Maria Laach